Spotify Plattformregeln

Spotify hat es sich zum Ziel gesetzt, das Potenzial menschlicher Kreativität freizusetzen, indem wir Millionen von genialen Künstler*innen die Chance geben, von ihrer Kunst zu leben. Gleichzeitig erhalten Milliarden von Fans die Gelegenheit, diese Kunst zu genießen und sich davon inspirieren zu lassen. Wir sind überzeugt, dass wir diese Mission erfüllen, indem wir verschiedene Formen des künstlerischen Ausdrucks, Ideen, Perspektiven und Stimmen auf unserer Plattform vereinen. Das bedeutet natürlich auch, dass einige Inhalte auf unserer Plattform möglicherweise nicht jeden Geschmack treffen oder von Spotify befürwortet werden.

Das heißt aber nicht, dass auf Spotify alles erlaubt ist. Zusätzlich zu den Bedingungen, denen du für die Nutzung unserer Dienste zugestimmt hast, tragen diese Regeln dazu bei, ein sicheres und angenehmes Erlebnis für alle zu gewährleisten.

Wie lauten die Regeln?

Egal, ob du Musiker*in oder Podcaster*in bist oder auf andere Weise zu Spotify beiträgst: Es ist wichtig, dass du weißt, was auf unserer Plattform erlaubt ist und was nicht. Die nachfolgenden Beispiele dienen der Veranschaulichung. Wir erheben mit dieser Liste jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Gefährliche Inhalte

Spotify wird genutzt, um Inhalte zu erstellen, sich selbst auszudrücken, zuzuhören, Ideen zu teilen, Neues zu lernen und sich inspirieren zu lassen. Es ist verboten, Gewalt zu verherrlichen, Hass zu schüren, andere zu belästigen oder sich auf eine Weise zu verhalten, die bei anderen Menschen zu einer Gefahr für schwere körperliche Schäden werden oder zum Tod führen kann. Vermeide Folgendes:

Inhalte, die schwere Körperverletzungen einer Person oder Gruppe befürworten oder verherrlichen, dazu zählen unter anderem:

  • Ermutigung, Förderung oder Verherrlichung von Selbstmord und Selbstverletzung (Wenn du Probleme hast oder mit dem Gedanken spielst, dich selbst zu verletzen, oder wenn du jemanden kennst, dem es so ergeht, findest du hier Möglichkeiten, Hilfe zu erhalten.)
  • Anstiftung oder Androhung von schweren körperlichen Verletzungen oder Gewalttaten gegen ein bestimmtes Ziel oder eine bestimmte Gruppe

Inhalte, die Terrorismus oder gewalttätigen Extremismus fördern oder unterstützen, dazu zählen unter anderem:

  • Verherrlichung oder Lobpreisung gewalttätiger extremistischer Gruppen oder ihrer Mitglieder
  • Koordinierung, Förderung, Androhung oder Lobpreisung einer Gewalttat durch oder im Namen von gewalttätigen extremistischen Gruppen oder deren Mitgliedern
  • Bereitstellung von Anweisungen oder Lehrmaterial zur Begehung einer gewalttätigen extremistischen Handlung
  • Aufforderung an eine Einzelperson oder Gruppe, eine gewalttätige extremistische Handlung zu finanzieren, zu begehen oder sich an den Aktivitäten einer gewalttätigen extremistischen Gruppe zu beteiligen

Inhalte, die sich gegen eine Person oder eine identifizierbare Gruppe richten, um sie zu belästigen, oder damit in Zusammenhang stehender Missbrauch, dazu zählen unter anderem:

  • Wiederholtes Ansprechen bestimmter Personen mit sexuellen Annäherungsversuchen
  • Weitergabe, Androhung der Weitergabe oder Aufforderung zur Weitergabe privater Informationen, einschließlich Kreditkarten- oder Bankdaten, Personalausweisnummern usw.

Inhalte, die zu Gewalt oder Hass gegen eine Person oder eine Gruppe von Personen aufrufen, aufgrund von Hautfarbe, Religion, Geschlechtsidentität oder -ausdruck, Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit, Nationalität, sexueller Orientierung, Veteranenstatus, Alter, Behinderung oder anderen Merkmalen, die mit systemischer Diskriminierung oder Marginalisierung verbunden sind, dazu zählen unter anderem:

  • Anpreisen, Unterstützen oder Aufrufen zur Gewalt gegen eine Person oder eine Gruppe von Personen aufgrund der oben aufgeführten Merkmale
  • Entmenschlichende Äußerungen über eine Person oder Gruppe aufgrund der oben aufgeführten geschützten Merkmale
  • Förderung oder Verherrlichung von Hassgruppen und der mit ihnen verbundenen Bilder und/oder Symbole

Inhalte, die gefährliche falsche oder gefährliche irreführende medizinische Informationen verbreiten, die außerhalb des Internets Schaden verursachen können oder eine direkte Bedrohung der öffentlichen Gesundheit darstellen, dazu zählen unter anderem:

  • Die Behauptung, dass AIDS, COVID-19, Krebs oder andere schwere lebensbedrohliche Krankheiten eine Lüge und/oder Schwindel sind oder nicht existieren
  • Ermutigung zum Konsum von Bleichmitteln zur Heilung verschiedener Krankheiten und Leiden
  • Förderung der Ansicht oder Behauptung, dass von den örtlichen Gesundheitsbehörden zugelassene Impfstoffe dazu bestimmt sind, Menschen zu töten
  • Menschen zu ermutigen, sich absichtlich mit COVID-19 zu infizieren, um eine Immunität gegen das Virus aufzubauen (z. B. Förderung oder Veranstaltung von „Corona-Partys“)

Inhalte, die den Verkauf von regulierten oder illegalen Waren unzulässig fördern, dazu zählen unter anderem:

  • Verkauf illegaler Schusswaffen oder Schusswaffenteile
  • Verkauf illegaler Drogen
  • Verkauf von bedrohten Tierarten oder Produkten, die von bedrohten Tierarten stammen

Inhalte, die den sexuellen Missbrauch oder die Ausbeutung von Kindern fördern, dazu auffordern oder derartiges ermöglichen, dazu zählen unter anderem:

  • Visuelle Darstellungen von Minderjährigen bei einer sexuellen Handlung oder laszive Darstellungen nackter Minderjähriger
  • Förderung des sexuellen Missbrauchs von Kindern im Austausch gegen Geld
  • Ermutigung oder Förderung der sexuellen Anziehung zwischen Erwachsenen und Minderjährigen
  • Förderung, Normalisierung oder Verherrlichung der gezielten Kontaktaufnahme Erwachsener mit Minderjährigen in Missbrauchsabsicht

Irreführende Inhalte

Wir wollen großartige Erlebnisse auf Spotify anbieten. Dafür müssen Nutzer*innen darauf vertrauen können, dass alle die sind, die sie vorgeben zu sein, dass sie nicht betrogen werden und dass niemand versucht, unsere Plattform zu manipulieren. Nutze keine böswilligen Verhaltensweisen, um andere zu täuschen. Vermeide Folgendes:

Inhalte, mit denen sich für andere ausgegeben wird, um Nutzer*innen zu täuschen, dazu zählen unter anderem:

  • Verwenden desselben Namens, desselben Bildes und/oder derselben Beschreibung wie ein*e andere*r bestehende*r Creator*in
  • Sich in irreführender Weise als eine andere Person, Marke oder Organisation ausgeben

Inhalte, die manipulierte und künstlich generierte Medien in einer Weise als authentisch präsentieren, die eine Gefahr oder ein Risiko darstellt, dazu zählen unter anderem:

  • Audio- oder Videoaufnahmen, die von einer echten und gültigen Quelle stammen und so verändert wurden, dass die Bedeutung oder der Kontext des Originalmediums verändert wurde, und die als authentisch präsentiert werden, sodass die Gefahr besteht, dass der*die Sprecher*in oder andere Personen zu Schaden kommen
  • Audio oder visuelle Medien, die durch den Einsatz von Technologie künstlich geschaffen wurden und angeblich authentisch sind, z. B. digital hergestellte sexuelle Audio- und Videoinhalte oder Inhalte, die fälschlicherweise suggerieren, dass jemand ein Verbrechen begangen hat

Inhalte, die versuchen, Wahlen oder damit verbundene Prozesse zu manipulieren oder zu stören, dazu zählen unter anderem:

  • Falsche Darstellung von Verfahren in einem zivilgesellschaftlichen Prozess, die von einer Beteiligung abhalten oder diese verhindern könnte
  • Irreführende Inhalte mit dem Ziel, Wähler*innen einzuschüchtern oder von der Teilnahme an einer Wahl abzuhalten

Inhalte, die versuchen, die Spotify Community zu missbrauchen oder auszunutzen, dazu zählen unter anderem:

  • Veröffentlichen, Teilen oder Bereitstellen von Anleitungen zur Implementierung von Malware oder ähnliche schädliche Praktiken, die darauf abzielen, Computer, Netzwerke, Systeme oder andere Technologien zu schädigen oder sich unbefugt Zugriff darauf zu verschaffen
  • Phishing oder ähnliche Versuche, in betrügerischer Absicht sensible Informationen zu erlangen oder zu sammeln
  • Förderung von Investitions- und Finanzbetrügereien, z. B. Programme, die schnellen Reichtum versprechen, oder Pyramidensysteme sowie anderweitige Ermutigung anderer, ihr Geld unter falschen Vorwänden herzugeben

Sensible Inhalte

Wir haben jede Menge tolle Inhalte auf Spotify, aber bestimmte Dinge sind auf unserer Plattform nicht erlaubt. Veröffentliche keine übermäßig gewalttätigen oder grafischen Inhalte und auch keine sexuell expliziten Inhalte. Vermeide Folgendes:

Inhalte, die grafische oder überflüssige Darstellungen von Gewalt, Blutvergießen oder eine andere schockierende Bildsprache fördern, dazu zählen unter anderem:

  • Verstümmelte oder zerrissene Leichen
  • Förderung von Tierquälerei oder Folter

Sexuell explizite Inhalte, dazu zählen unter anderem:

  • Pornografie oder visuelle Darstellungen von Genitalien oder Nacktheit zum Zweck der sexuellen Befriedigung
  • Befürwortung oder Verherrlichung sexueller Themen im Zusammenhang mit Vergewaltigung, Inzest oder Sodomie

Illegale Inhalte

Gesetz ist Gesetz. Unabhängig davon, wer du bist, liegt es in deiner Verantwortung, die geltenden Gesetze und Vorschriften einzuhalten. Vermeide Folgendes:

Inhalte, die gegen geltende Gesetze und Vorschriften verstoßen, dazu zählen unter anderem:

  • Inhalte, die nicht mit den geltenden Sanktions- und Exportbestimmungen übereinstimmen
  • Inhalte, die zur Förderung oder Begehung illegaler Handlungen jeglicher Art bestimmt sind

Inhalte, die die Rechte an geistigem Eigentum anderer Personen verletzen, dazu zählen unter anderem:

  • Inhalte, die Spotify ohne das Einholen der erforderlichen Genehmigungen zur Verfügung gestellt werden
  • Inhalte, die die Urheberrechte oder Markenrechte von Dritten verletzen

Was passiert mit Personen, die gegen die Regeln verstoßen?

Wir nehmen diese Entscheidungen ernst und berücksichtigen bei der Entscheidungsfindung den Kontext. Ein Verstoß gegen die Regeln kann dazu führen, dass der betreffende Inhalt von Spotify entfernt wird. Wiederholte oder schwerwiegende Verstöße können zur Sperrung und/oder Löschung von Konten führen.

Was muss ich sonst noch wissen?

Diese Plattformregeln werden dazu beitragen, dass Spotify eine offene und sichere Plattform für alle bleibt. Wir bewerten diese Informationen kontinuierlich und aktualisieren sie bei Bedarf, schau also regelmäßig vorbei. Je nachdem, welche Spotify Produkte oder Features du nutzt, können zusätzliche Anforderungen gelten. Beachte diese bitte ebenfalls. Zusätzlich zu den oben genannten Maßnahmen stehen uns weitere zur Verfügung, die wir in Bezug auf Inhalte ergreifen können. Mehr Infos gibt’s hier.

Wie melde ich ein Problem?

Verstößt ein Inhalt auf Spotify gegen unsere Regeln? Melde ihn bitte hier.

War dieser Artikel hilfreich?